Montag, 9. Oktober 2017

Die Zeit der Rübengeister kommt wieder

Im vergangenen Jahr ist unsere 8. Rübengeisterherstellaktion bei allen Teilnehmern begeistert angenommen worden. Deshalb werden wir am Samstag, den 21.10.2017 erneut versuchen, den Halloween Einfluss in unserer oberschwäbischen Heimat etwas bei Seite zu schieben und das schwäbische Brauchtum zum Herstellen von Rübengeistern in Birkenhard wieder lebendig werden zu lassen.
Dazu laden wir alle Interessierte am Samstag, den 21.10.2017 um 17:00 Uhr zu Weber’s in Birkenhard, Warthauser Str. 9 in den alten Rübenkeller ein, um gemeinsam mit unseren Kindern Rübengeister herzustellen.
Die erforderlichen Rüben werden von uns zur Verfügung gestellt und damit wir entsprechend disponieren können, benötigen wir verbindliche Anmeldungen bitte bis spätestens Donnerstag 19.10.2017 bei unserem 1. Vorsitzenden Paul Weber unter Tel. 07351-505505 oder per E-Mail: info@brauchtumsfreunde.de
Wichtig ist, dass keine Kinder alleine geschickt werden, sondern es muss wegen der evtl. bestehenden Verletzungsgefahr beim Aushöhlen der Rübe, eine erwachsene Begleitperson das jeweilige Kind bzw. die jeweiligen Kinder beaufsichtigen.
Aushöhlwerkzeuge (alter Löffel, Messer etc.), sowie eine geeignete Kerze (z. B. Teelicht) müssen von jedem Teilnehmer mitgebracht werden.
Fürs leibliche Wohl wird bei dieser Veranstaltung wie gewohnt gesorgt sein. Im Anschluss an das Herstellen der Rübengeister ist noch ein kleiner Rübengeisterumzug in Birkenhard geplant, um den Kindern auch ein entsprechendes Erfolgserlebnis mit dem selbst geschaffenen Rübengeist zu vermitteln.

Wir Brauchtumsfreunde freuen uns auf zahlreiche Rübengeistschnitzer

Freitag, 29. September 2017

Sammelstelle für Altmetall und Eisenschrott in Birkenhard

Die Brauchtumsfreunde in Birkenhard haben jetzt im Oktober zeitlich begrenzt wieder eine Sammelstelle für Altmetall und Eisenschrott eingerichtet. Die Sammelstelle befindet sich wie gehabt bei den Glascontainern an der Burrenstraße/Parkplatz Turnhalle Birkenhard. Die Anlieferung des Altmetalls und Eisenschrotts kann jederzeit erfolgen. Das angelieferte Material muss in den dafür aufgestellten Container geworfen werden.
Große, sperrige oder schwere Gegenstände aus Altmetall bzw. Eisenschrott werden auch gerne abgeholt. Info bei Paul Weber, Tel. 07351-505505.
Bitte, ausschließlich Altmetall und Eisenschrott in den Container werfen!
Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Freitagshock

Heute Abend ab 20:00 Uhr im Alten Rathaus in Birkenhard. Hierzu ist jeder herzlich eingeladen und willkommen, um in einer netten Runde zu plaudern, zu diskutieren, Informationen auszutauschen und/oder auch ein gepflegtes Feierabendbierchen zu trinken.

Donnerstag, 27. Juli 2017

Sammelstelle für Altmetall und Eisenschrott in Birkenhard

Die Brauchtumsfreunde in Birkenhard haben eine Sammelstelle für Altmetall und Eisenschrott eingerichtet. Die Sammelstelle befindet sich bei den Glascontainern an der Burrenstraße/Parkplatz Turnhalle Birkenhard.
Die Anlieferung des Altmetalls und Eisenschrotts kann jederzeit erfolgen. Das angelieferte Material muss in den dafür aufgestellten Container geworfen werden.
Große, sperrige oder schwere Gegenstände aus Altmetall bzw. Eisenschrott werden auch gerne abgeholt. Info bei Paul Weber, Tel. 07351-505505.
Bitte, ausschließlich Altmetall und Eisenschrott in den Container werfen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Hinweis: Der Container steht noch bis 18. August, dann gibt es eine Sommerpause. Ab wann die Sammelstelle wieder zur Verfügung steht wird hier auf der Internetseite und im Mitteilungsblatt veröffentlicht.

Freitagshock

Am 28. Juli 2017 ab 20 Uhr findet unser nächster Freitagshock im Alten Rathaus in Birkenhard statt. Hierzu ist jeder herzlich eingeladen und willkommen, um in einer netten Runde zu plaudern, zu diskutieren, Informationen auszutauschen und/oder auch ein gepflegtes Feierabendbierchen zu trinken.

Donnerstag, 29. Juni 2017

Freitagshock

Am 30. Juni 2017 ab 20 Uhr findet unser nächster Freitagshock im Alten Rathaus in Birkenhard statt. Hierzu ist jeder herzlich eingeladen und willkommen, um in einer netten Runde zu plaudern, zu diskutieren, Informationen auszutauschen und/oder auch ein gepflegtes Feierabendbierchen zu trinken.

Dienstag, 30. Mai 2017

Bildgeschenk für Brauchtumsfreunde

Der Biberacher Künstler Hans-Peter Rabatscher hat den Brauchtumsfreunden Birkenhard ein sehr schönes Bild gewidmet, auf dem schön arrangiert das Warthauser Schloss, das alte Rathaus sowie die alte Kirche in Birkenhard dargestellt ist. Das Bild, welches inzwischen ein passendes Plätzchen im Vereinsraum vom alten Birkenharder Rathaus gefunden hat, wurde am vergangenen Donnerstag beim Vatertagshock am Birkenharder Maibaum an die Brauchtumsfreunde Birkenhard übergeben.



Der Biberacher Künstler Hans-Peter Rabatscher (Mitte) überreicht das von ihm gemalte Bild an die Vertreter der Brauchtumsfreunde Birkenhard, Paul Weber (links) und Herbert Hutzel (rechts). Foto: P. Hutzel

Maibaumabbau

Am Freitag, den 02.06.2017 treffen wir uns um 15:30 Uhr zum Maibaumabbau. Treffpunkt ist am Maibaum. Helfer und Zuschauer sind hierzu willkommen. Nach dem Abbau machen wir einen gemütlichen Abbauhock.

Sammelstelle für Altmetall und Eisenschrott in Birkenhard

Die Brauchtumsfreunde in Birkenhard haben bis voraussichtlich Ende Juni wieder eine Sammelstelle für Altmetall und Eisenschrott eingerichtet. Die Sammelstelle befindet sich bei den Glascontainern an der Burrenstraße/Parkplatz Turnhalle Birkenhard.
Die Anlieferung des Altmetalls und Eisenschrotts kann jederzeit erfolgen. Das angelieferte Material muss in den dafür aufgestellten Container geworfen werden.
Große, sperrige oder schwere Gegenstände aus Altmetall bzw. Eisenschrott werden auch gerne abgeholt. Info bei Paul Weber, Tel. 07351-505505.
Bitte, ausschließlich Altmetall und Eisenschrott in den Container werfen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Donnerstag, 4. Mai 2017

Vielen Dank

An alle, die sich in irgendeiner Form beim Maibaum 2017 engagiert haben. Besonderen Dank auch an all diejenigen, die beim Aufstellen des Maibaums am vergangenen Samstag mitgeholfen haben. Das Aufstellen „wie früher“ hat zwar etwas länger gedauert, aber dafür hat es reibungslos funktioniert. Besonders gefreut haben uns auch die zahlreichen Zuschauer, die sich dieses besondere Ereignis nicht entgehen ließen.

Die unter dem Maibaum aufgestellten Bänke und Tische sollen zum Verweilen einladen. Hoffen wir, dass das Maiwetter entsprechend mitspielt.